Angebote des Studiengangs Chemische Biologie

sprungmarken_marker_345

Liveangebote am 18. November 2020

Vorträge im Livestream

Uhrzeit Beschreibung Plattform
10:00 bis 10:30 Uhr Was ist Chemische Biologie?
Prof. Dr. Ute Schepers
Einblick in die interdisziplinäre Wissenschaft und den Studiengang
MS Teams

 

Beratungsangebote

  

19. November 2020

Uhrzeit Format Plattform Berater*in Anmeldung
10:00 bis 11:00 Uhr Gruppenberatung MS Teams Prof. Dr. Ute Schepers
Dr. Anna Meschkov
keine
14:00 bis 15:00 Uhr  Gruppenberatung MS Teams Prof. Dr. Ute Schepers
Dr. Anna Meschkov
keine

20. November 2020

Uhrzeit Format Plattform Berater*in Anmeldung
10:00 bis 11:00 Uhr Gruppenberatung MS Teams Prof. Dr. Ute Schepers
Dr. Anna Meschkov
keine
14:00 bis 15:00 Uhr  Gruppenberatung MS Teams Prof. Dr. Ute Schepers
Dr. Anna Meschkov
keine

Aufgezeichnete Programmangebote

Vorlesungsaufzeichnungen

Beschreibung Plattform

Einführung in die Biochemie

Prof. Dr. Anne Ulrich

Die 3x3 kurzen Einführungs-Videos vermitteln einen Überblick über die allgemeinen chemischen, physikalischen und biologischen Grundlagen der Biochemie. Anhand dieser Basis sollten alle Teilnehmer in der Lage sein, ihren erforderlichen Wissensstand zu überprüfen oder ggf. bis zum Start der Hauptvorlesung zu erweitern.

Um die Entstehung des „Lebens“ nachvollziehen zu können, wird zunächst die elementare Zusammensetzung von biologischen Systemen betrachtet. Erläutert werden die relevanten funktionellen Gruppen chemischer Verbindungen, der Aufbau von Makromolekülen aus einfachen Bausteinen, sowie die räumliche Struktur und Gestalt von komplexen Molekülen. Die Betonung liegt dabei auf den vier Stoffgruppen der Biochemie: Proteine, Polysaccharide, Nukleinsäuren und Lipide.

Der zweite Teil befasst sich mit den physikalischen Grundlagen von chemischen Bindungen und molekularen Wechselwirkungen. Erläutert werden die besonderen Eigenschaften von Wasser, das als „biologische Matrix“ oft unterschätzt wird, da es nicht nur als passives Lösungsmittel, sondern auch als aktiver Partner an vielerlei biochemischen Prozessen teilhat.

Der letzte Teil der Einführungsreihe widmet sich der frühen Evolution und den Organisationsformen der Biologie. Verglichen werden Pro- und Eukaryonten, wobei insbesondere die Architektur und Merkmale eukaryotischer Zelle hervorgehoben werden. Ein kurzer Exkurs in die Zellbiologie vermittelt Einblicke in die Entwicklung und Differenzierung von Zellen, Gewebsformen und Organismen.

KIT-Biochemie

Proteinkristallisation

Prof. Dr. Tilman Lamparter und Dr. Norbert Krauß

Die meisten biochemischen Vorgänge sind abhängig von Abständen. Daher ist die 3D Struktur von Proteinen sehr wichtig für das Verständnis der Struktur. Es gibt drei Methoden zur Aufklärung der 3D Struktur, NMR, Proteinkristallisation und Elektronenmikroskopie. Die Schritte der Kristallisation sind: Protein exprimieren und reinigen, Bedingungen für optimale Kristallbindung finden durch Screening, Kristalle "fischen" und in flüssigem Stickstoff lagern, Transport zum "Synchrotron", Diffraktionsmessung an der Beamline, Datenanalyse (sehr umfangreich), Berechnung des Strukturmodells. Sie können Proteinkristallisation im 1. Semester des Masterstudiums belegen.

Vimeo

 

Weiterführende Links