Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Bachelor-, Master- und Doktorarbeiten

Bachelor- und Masterarbeiten

Themen für Bachelor- und Masterarbeiten ergeben sich laufend aktuell durch die vielzähligen Kooperationen der beiden Abteilungen für Theoretische Chemie, am Institut für Physikalische Chemie (IPC, KIT-Campus Süd) einerseits und am Institut für Nanotechnologie (INT, KIT-Campus Nord) andererseits, mit experimentell arbeiteten Abteilungen (Synthese, Spektroskopie).

Doktorarbeiten

Zur Auswahl steht ein breites Spektrum der Theoretischen Chemie von Anwendungsprojekten bis zu Methodenentwicklung und Implementierungen in Computerprogramme. Die möglichen Themen erstrecken sich von hochgenauen Arbeiten an kleineren Molekülen (im Vakuum und in Lösung) über die Behandlung relativistischer Effekte und magnetischer Eigenschaften von Übergangsmetallkomplexen bis zur Untersuchung der Reaktivität von Nanostrukturen.

 


Aktuell können Doktorarbeiten im Rahmen des SFB 1176 "Molekulare Strukturierung weicher Materie" vergeben werden. In dem zum 1.1.2016 gestarteten Sonderforschungsbereich forschen Gruppen am Karlsruher Institut für Technologie gemeinsam an die Synthese weicher Materie mit einem bislang unerreichten Maß an Strukturkontrolle in drei Dimensionen, wobei die angestrebte makromolekulare Präzisionskontrolle eine definierte Funktion mit sich bringen soll. Zentral für die theoretischen Arbeiten ist hierbei die Berechnung struktureller, reaktiver, spektroskopischer und magnetischer Eigenschaften der Molekülbausteine. Bitte informieren Sie sich bei Frau Dr. Angela Bihlmeier, Herrn Prof. Dr. Willem M. Klopper oder Herrn Priv.-Doz. Dr. Florian Weigend [Link zum SFB]
  Aktuell können Doktorarbeiten im Rahmen des SFB/TR88 "3MET" vergeben werden. In dem zum 1.1.2011 gestarteten Transregio-Sonderforschungsbereich forschen Gruppen an der TU Kaiserslautern und am Karlsruher Institut für Technologie gemeinsam an kooperativen Effekten in homo- und heterometallischen Komplexen. Zentral für theoretische Arbeiten hierbei ist die Untersuchung hetereometallische Übergangsmetallkomplexe und -cluster bezüglich magnetischer und spektroskopischer Eigenschaften. Bitte informieren Sie sich bei Frau Priv.-Doz. Dr. Karin Fink oder Herrn Prof. Dr. Willem M. Klopper [Link zum SFB]

 

Kontaktadresse:

Prof. Dr. Willem M. Klopper
Karlsruher Institut für Technologie
Campus Süd
Institut für Physikalische Chemie
Abteilung für Theoretische Chemie
Fritz-Haber-Weg 2
D-76131 Karlsruhe
Email: klopper∂kit.edu
Tel: +49 721 608-47263
Fax: +49 721 608-47225